30 Jahre Städtepartnerschaft Braunschweig-Magdeburg 2018

Im Januar 2017 entstand die Idee, zum Jubiläum der Städtepartnerschaft Magdeburg-Braunschweig ein Kunstobjekt zu schaffen. Die Schüler der Jugendkunstschule Braunschweig sollten einen Löwen entwerfen und die Schüler der Jugendkunstschule Magdeburg eine Jungfrau. Die jeweils besten Entwürfe wurden ausgewählt. So ist die Idee entstanden, beide Entwürfe zu einem Kunstwerk zu vereinen. Die schwierige Steckkonstruktion wurde mit Hilfe eines Celler Metallunternehmens umgesetzt und ausgeführt.

Somit haben beide Städte das Glück, jeweils den Löwen und die Jungfrau in den Räumen des Rathauses präsentieren zu können.
Wir freuen uns, dass uns Herr Oberbürgermeister Ulrich Markurth zu einem Fototermin eingeladen hat. Näheres dazu unter dem Link.

Pinke Phase – offener Kunsttreff

Sie sind herzlich eingeladen!

Besuchen Sie als Elternteil mit Ihren Kindern und Freunden buntichs Offenen Kunsttreff.

Seit April findet immer montags von 16-17.30 Uhr buntichs „Offener Kunsttreff“ in den neuen Räumen in der Frankfurter Straße 3c statt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind eingeladen, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Es ist eine tolle Möglichkeit, unter Betreuung eines Dozenten/In verschiedenste Techniken der Kunst auszuprobieren und einfach kreativ zu werden. Der Kunsttreff versteht sich als künstlerische Begegnungsstätte für alle Altersgruppen und soll in entspannter Atmosphäre auch dem Austausch untereinander dienen.
Die Teilnahme ist bis auf einen Materialbeitrag von 5,-€ kostenlos. Bitte reservieren Sie sich unter 0531/81772 einen Platz. An Brückentagen und in den Schulferien findet die Veranstaltung nicht statt.

In den kommenden Monaten dreht sich bei buntich alles um die „Pinke Phase“. Sie markiert den Auftakt zu verschiedenen Projekten. Ziel der Projekte ist es, kulturelle Teilhabe für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu ermöglichen, neue Zielgruppen zu erschließen und die Wahrnehmung der Jugendkunstschule zu erhöhen.

Pink – kaum eine andere Farbe löst derart widersprüchliche Emotionen aus. Von süß und verletzlich bis lustvoll und exzentrisch. So ist es nicht verwunderlich, dass auch Künstler wie Picasso eine „Rosa Periode“ hatten.

buntichs Kunst im La Vigna

buntichs Kunst im La Vigna

Seit dem 9. Mai stellen die Kreativen von buntich im La Vigna klein- und großformatige Bilder ihres kreativen Schaffens aus. Sie präsentieren farbenprächtige Acrylbilder in verschiedenen Techniken aus dem Kurs „Malen am Vormittag“.

Haben Sie auch Lust, kreativ zu werden? Dann schauen Sie doch montags in buntichs „Offenem Kunsttreff“ vorbei.
Weitere Informationen dazu finden Sie auf dieser Homepage.
Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Ihr buntich-Team

Pinke Bude unterwegs

Pinke Bude unterwegs!

Es ist soweit: das Info-Fahrrad „pinke Bude“ der Jugendkunstschule buntich ist startbereit, um in Braunschweig auf das Kursprogramm und verschiedene Projekte aufmerksam zu machen!
Eine Förderung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur für mehr kulturelle Teilhabe macht es möglich, mit dieser und weiteren Aktionen buntich bekannter zu machen und noch mehr Teilnehmer für das kreative Arbeiten in verschiedenen künstlerischen Techniken zu begeistern.
Bevor die mobilie Info-Box auf Tour gehen konnte, war der aufwendige Umbau eines Dreirades nötig. Das Gestell musste angepasst und verstärkt werden, um den Aufbau befestigen zu können.
Pink bemalt und auffallend geschmückt, ist das Info-Fahrrad mit dem Löwen nun regelmäßig an verschiedenen Orten der Innenstadt zu entdecken, z.B. auf dem Kohlmarkt oder auf dem Schlossplatz.
Der „Offene Kunsttreff“ markierte im April den Auftakt der geförderten Aktionen. Jeweils montags, das nächste Mal wieder nach den Sommerferien, können Interessierte jeden Alters bei buntich für einen geringen Materialbeitrag kreativ werden.

Kreativer Ausflug auf den Mühlenhof

Kreativer Ausflug auf den Mühlenhof

Neun kleine Künstlerinnen malten während eines Sommerferienprojektes Tiere – die lebenden Modelle waren dabei ganz brav. Die Eigentümer des Mühlenhofes Herwig Neufeldt und Almuth von Below-Neufeldt hatten eingeladen: „Es ist schön und wichtig, Tiere erleben zu können, die Stadtkinder nicht unbedingt täglich sehen: Pferde mit Fohlen, Hund, Katze, Hühner, Küken und Fasane, dazu die Schwalben im Stall“. Beiden ist es wichtig, Kinder beim Einstieg in die Kunst zu begleiten. „Diese Erfahrung habe ich selbst gemacht und sah mich in den vielen Jahren im Landtag in meiner Haltung bestätigt“, ergänzte Frau von Below-Neufeldt.

Zu Begrüßung gab es erstmal ein reichhaltiges Frühstück. Frisch gestärkt schloss sich ein Hofrundgang an, bevor die begeisterten Kinder künstlerisch ihre Eindrücke festhalten konnten.
Zum Abschied bekam jeder sogar noch ein Hufeisen. Alle waren sich einig: es war ein toller Vormittag, der gern wiederholt werden soll.
buntich bedankt sich ganz herzlich für die Gastfreundschaft!

Kunstpfad „Pinker Faden“
Spray-Projekt

Kunstpfad „Pinker Faden“ / Spray-Projekt

Zu dieser Aktion fanden zwei Projekte statt. Leider konnten wir nicht, wie geplant, den Bauzaun um unser altes Gebäude als Befestigung der Plakate nutzen. Aber wir haben umdisponiert! Die Ausstellung mit Polaroid-Fotos der entstandenen Graffitis findet nun bei uns in der Jugendkunstschule statt. Außerdem werden einige Original-Graffitis als „pinker Faden“ durch das Gebäude führen.
Sprühen wie ein Street-Art-Künstler ist gar nicht schwer! Mit zwei, drei Hangriffen lässt sich aus einem Portraitfoto in Photoshop eine super Sprühvorlage herstellen. Aus den entstandenen Stencils werden Graffiti-Portraits gefertigt, die den Arbeiten von Banksy und Co in keiner Weise nachstehen.
Seien Sie gespannt auf unsere Ausstellung ab Januar 2019!

Projekt Musikalisch(e) Gestalten

Projekt Musikalisch(e) Gestalten

27. und 28. Oktober in der Jugendkunstschule buntich

In der Jugendkunstschule buntich fand am 27. und 28. Oktober 2018 ein ganz besonderes Projekt statt: unter dem Motto „Bunte Klänge und klangvolle Bilder“ konnten Kinder von 9 bis 14 Jahren zu Tönen malen.
Der Berliner Künstler Adrian Rovatkay zeigte den Teilnehmern, wie man zu klassischer Musik gestalten und malen kann.
Die professionellen Musiker Iris Maron und Dennis Götte spielten mit barocken Instrumenten zunächst den „Frühling“ von Vivaldi. Die Eindrücke setzten die Kinder in bunte Acrylzeichnungen um.
Für den zweiten Tag waren schwarz beschichtete Platten mit weißem Untergrund vorbereitet, in die die TeilnehmerInnen Bilder zur „Auferstehungssonate“ von Ignaz Biber einritzten.

Die eindrucksvollen entstandenen Werke wurden am 11. November in der Klosterkirche Riddagshausen während eines Konzerts des Barockensembles „la festa musicale“ ausgestellt.
Für das schwarze große Gruppenbild zur Auferstehungssonate haben Kinder der Jugendkunstschule buntich weiße Platten geschwärzt und anschließend Linien in die schwarze Farbe eingeritzt. Vom Schatten ins Licht ist das Motto dieser Bilder, das auch im Zusammenhang mit dem Konzert stand.